FÜRSTENFELD STADTPFARRKIRCHE ST. JOHANNES DER TÄUFER

Im Jahr 2018 durften wir für die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Fürstenfeld ein neues Geläute aus fünf Glocken gießen sowie einen neuen Eichenholzglockenstuhl einbauen.

Nachdem im Jahr 2016 schwere Schäden am alten Holzglockenstuhl sowie den Glockenantrieben festgestellt wurden, entschied sich die Pfarrei in Absprache mit dem Glockensachverständigen der Diözese Linz ein neues Geläute aus fünf Bronzeglocken anzuschaffen sowie einen neuen Eichenholzglockenstuhl einbauen zu lassen.

Im Jahr 2017 begannen die Planungen für die neuen Glocken, so dass diese im Jahr 2018 bei uns gegossen werden konnten. Das neue Geläute besteht aus den folgenden Glocken:

  • Johannes der Täufer, c1, Durchmesser 1.570 mm, Gewicht 2.200 Kg
  • Augustinus, es1, Durchmesser 1.350 mm, Gewicht 1.300 Kg
  • Maria, Königin des Friedens, f1, Durchmesser 1.200 mm, Gewicht 1.050 Kg
  • Franziskus, g1, Durchmesser 1.090 mm, Gewicht 890 Kg
  • Josef, b1, Durchmesser 920 mm, Gewicht 600 Kg

Nach der Weihe der neuen Glocken im Juli 2018 wurde durch Monteure der Firma PERNER der neue Glockenstuhl eingebaut und die neuen Glocken aufgezogen. Am 29. September 2019 erklang das neue Geläute zum ersten Mal.